Tag Archives: WordPress 4.5

  • 0

Neuerungen in WordPress 4.5

Tags : 

Neuerungen in WordPress 4.5

Das neue WordPress 4.5 soll am 12. April veröffentlicht werden. Im Gegensatz zu WordPress 4.4, das neben einem neuen Standardtheme wenig interessante Neuerungen mit sich brachte, wird in in WordPress 4.5 einige spannende, neue Features geben:

  • Responsiveness-Vorschau
    In den Design-Anpassungen könnt ihr euch in Zukunft anschauen, wie eure Seite auf dem Smartphone oder Tablet aussieht: zusätzlich zur bisherigen Standard-Desktop-Vorschau könnt ihr euch eine Version für mobile Geräte anzeigen lassen.
  • Inline-Bearbeitung von Links im Editor
    Im visuellen Editor erscheint zur Bearbeitung von Links in Zukunft kein extra Dialog mehr. Stattdessen öffnet sich inline ein Bearbeitungsfeld für das Linkziel. Um weitere Einstellungen vorzunehmen, müsst ihr per Klick auf einen Button neben der URL des Links einen Dialog öffnen.
  • Neue Shortcuts zur Textformatierung
    Seit WordPress 4.3 gibt es Shortcuts, die schnelleres Formatieren von Text im visuellen Editor erlauben. So können beispielsweise mit Rauten (#) Überschriften oder mit Sternchen (*) ungeordnete Listen erzeugt werden. Neu in WordPress 4.5 wird es Shortcuts für kursiven (*kursiverText*) oder fetten (**fetterText**) Text geben, sowie für die Darstellung von Code (`code`).
  • Festlegen eines Logos in den Design-Anpassungen
    Im neuen WordPress wird es möglich sein, im Customizer (Design > Anpassen) ein Logo für die Seite festzulegen – sofern das verwendete Theme diese Option unterstützt. Als funktionierendes Beispiel soll eine aktualisierte Version des Standardthemes Twenty Sixteen veröffentlicht werden, die das themeübergreifende Logo verwendet.
  • Verbesserte Moderation von Kommentaren
    Ab WordPress 4.5 soll die Kommentarmoderation besser und übersichtlicher gestaltet werden. Das beinhaltet unter anderem die Anzeige des formatierten Kommentartextes anstatt des bisherigen reinen Textabsatzes.
  • Optimierte Bildgenerierung
    Außerdem wurde die Erstellung von Bildern in WordPress verbessert. In Zukunft werden unnötige Metadaten entfernt und die verschiedenen Bildgrößen effizienter generiert. Das führt zu einer Verkleinerung der Bilddateien um bis zu 50% bei nicht oder kaum wahrnehmbaren optischen Änderungen.  Quelle : http://pressengers.de