Daily Archives: 18. März 2016

  • 0

Von Publishern für Publisher

Tags : 

Thunder: Burda stellt Open-Source-CMS auf Drupal-8-Basis vor

Hubert Burda Media, einer der größten deutschen Medienkonzerne, hat mit Thunder ein quelloffenes Content-Management-System (CMS) auf Basis von Drupal 8 vorgestellt. Im Rahmen der sogenannten „Thunder Coalition“ will der Konzern andere Publisher und Industriepartner für die Entwicklung quelloffener Erweiterungsmodule für Thunder gewinnen. So soll die gesamte Publishing-Branche profitieren können.

Die Entwicklung der Drupal-Distribution soll von Burda-Mitarbeitern vorangetrieben werden. Sie entscheiden auch, welche Module zum Paketumfang gehören und welche nicht. Publisher, Einzelpersonen und Industriepartner sollen im Rahmen der „Thunder Coalition“ jedoch Einfluss auf den Kurs des Open-Source-Projektes nehmen und sich selbst in die Entwicklung einbringen können. Im Juni 2016 soll es ein erstes Treffen dieser Gruppe geben.

 

 

Thunder: CMS wird schon bei „Instyle“ und „Playboy“ genutzt

Burda-intern setzen die Marken „Instyle“ und „Playboy“ schon jetzt auf Thunder für ihre Online-Auftritte. Zu den Modulen, die zum Funktionsumfang des CMS gehören, zählen unter anderem IVW-Zähltools und eine Möglichkeit zum Single-Sign-on. Auch Facebooks Instant Articles werden unterstützt.

Wir dürfen gespannt sein, wie viele Partner aus der Verlagsbranche Burda für Thunder begeistern kann. Letztlich gibt es auf dem CMS-Markt natürlich schon jetzt einige Konkurrenz. Trotzdem könnte die Bündelung von Ressourcen aber natürlich nicht nur Burda zugute kommen.  Quelle: http://t3n.de/